" Der Wahnsinn muss aufhören "

  • In Deutsch zusammengefasst was die Fischereiministerin Frau Marianne Sivertsen Næss (Arbeitspartei/norw. AP) da sagt (Artikel in „NRK“ vom 07.07.d.J – Troms und Finnmark):

    • Ausländische Kriminelle betreiben illegalen Fischereitourismus in der westlichen Finnmark, was Fischereiministerin Marianne Sivertsen Næss beunruhigt.
    • Der Fischereiminister hat eine Arbeitsgruppe eingesetzt, um die touristische Fischerei zu überprüfen, und die Fischereidirektion wird einen Bericht darüber vorlegen, wie sie besser reguliert und kontrolliert werden kann.
    • Der Fischereiminister schlägt unter anderem vor, Fanglizenzen für ausländische Angeltouristen einzuführen, ein Verbot des Filetierens und Einfrierens von Fisch für Touristen, die nicht in einer touristischen Fischereieinrichtung registriert sind, und die Höhe der Exportquote zu überprüfen.
    • Die Bezirksvorsitzende der Zentrumspartei Finnmark, Heidi Anita Lindkvist Holmgren, ist der Meinung, dass die Gesetzgebung in ihrer jetzigen Form gut ist, aber dass die Behörden der Verfolgung der Fischertouristen gemäß der geltenden Gesetzgebung Vorrang einräumen sollten.

    Anmerkung: Diese Zusammenfassung wurde von KI (Künstliche Intelligenz) erstellt und von den dort Verantwortlichen überprüft und Frei gegenen.


    Man sollte noch beachten dass am 08.09.2025 die nächsten Wahlen zum Storting stattfinden.

    Ausgangssituation (Wahlen vom September 2021)

    Zur Erinnerung Erna Solberg der Konservativenpartei war bis zum Oktober 2021 die MP des Landes:

    • Arbeiterpartei = 26,3 %
    • Konservative = 20,4 %
    • Zentrumspartei (Bauern) = 13,5 %
    • Fortschrittspartei = 11,6 %
    • Sozialistische Fortschrittspartei = 7,6 %.

    Die weiteren Parteien (4 an der Zahl+sonstige) liegen alle unter 5 %, sind aber in Storting vertreten.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!