Beiträge von Kay

    Meine Lieben,


    ich habe für Euch noch einen Nachtrag zu gestern. Früh morgens mit dem Sonnenaufgang ging es Richtung Dänemark zum Hornhechtangeln.

    6:45 Uhr war ich dann in Kaegnes am Wasser. Rein in die Wathose, Rute klar gemacht und los zu meinem Spot vom letzten Jahr.

    Es war sehr zäh, nur ganz gelegentliche Bisse, einige Aussteiger kurz vor der Landung, so dass es am Ende leider nur zwei Hornis geworden sind. Ich hatte aber auch nur bis mittags Zeit, da ich anderweitig den Nachmittag schon verplant war. Zwei weitere Angler, die mir so ab 10 Uhr an dem Spot Gesellschaft leisteten, waren mit Pose und Wurm bzw. Fischfetzen recht erfolgreich.

    Trotz geringer Ausbeute war es schön mit der Rute im Wasser zu stehen.

    Das nächste Mal werde ich wohl in Norwegen wieder eine Rute in der Hand haben, in 18 Tagen geht es los, aber dazu mehr im bald beginnenden separaten Trööt.

    Dann mal Hallo :wave:

    Seid ihr auf der Insel Boroy im Rosfjord?

    Ich war da vor ziemlich genau 17 Jahren mal auf der Insel.

    In den Jahren 2006 und 2007 waren im Rosfjord jeweils im Juni die Seelachse genauso wie die Makrelen da.

    Wenn ihr tatsächlich auf der Insel seid, dann ist es bis zur Fjordmündung nicht mehr allzu weit. Dort habt ihr sicher bessere Chancen als weiter hinten im Fjord. Wenn das Wetter mitspielt, orientiert Euch ruhig immer Richtung offenes Meer, grast die vorgelagerten Inseln wie Ulleroya etc. ab.

    Ach noch eine Info von meiner gestrigen Hirtshals-Fahrt:

    Rund um Aarhus sind einige Bauarbeiten, etwas mehr als 20 Kilometer Länge, bei dem das Tempo auf 80 km/h gedrosselt wird. Und auch kurz vor Aalborg wird nochmal gebaut.

    Die Fahrbahnen sind aber nach wie vor zweispurig, aber halt verengt. Sieht nach vorbereitenden Arbeiten für drei Spuren aus.

    Wir hatten sicherlich 80 bis 90 Prozent Scholle und der Rest Flundern. Die Schollen alle auf reinem Sandgrund, die Flundern auf Mischgrund mit Krautbewuchs.

    Insgesamt haben wir die drei Tage insgesamt drei gefangene Hornhechte gesehen. Auch gestern habe ich die Hälfte der Zeit auf dem Wasser auch dafür nochmal investiert, aber erfolglos. Also scheint noch nicht richtig da gewesen zu sein. Dafür war einiges an Schweinswalen zu sehen.

    Der gestrige Tag fehlt noch:

    Waren ein paar Stunden auf dem Wasser und sind gegen 13 Uhr wieder rein. Hatten mit Frank um 14 Uhr die Bootsrückgabe und Endabrechnung vereinbart. Fünf Platte Ü30 haben wir noch mitgenommen. Danach war Sachen aus der FeWo holen und Abreise.

    Also hätten wir gewollt, so hätten wir ohne Übertreibung 150 bis 200 Platte mitnehmen können. Aber dann wären viele unter 30 cm gewesen. Und da es für uns in vier Wochen eh nach Norwegen geht, wollten wir die Gefriehrtruhen nun nicht erst noch mit Platten vollmachen. Von daher sind wir mit unseren knapp 60 mitgenommen Fischen mehr als zufrieden. Bei karibischen Bedingungen hab ich noch die drei Bilder von gestern.


    *#, So - und dann hatte ich da ja noch am Freitagvormittag mitten auf dem Wasser ein Telefonat mit meiner Schwester geführt. Sie war mit ihrem kleinen Sohn und unserer Mutter seit Donnerstag ebenfalls in Dänemark, aber ganz oben in Hirtshals. Leider ist ihr Auto kaputt gegangen, steht jetzt da oben bei einem Abschleppunternehmen und wartet auf den Heimtransport zurück nach Deutschland. Also war ich vorhin mal schnell in Hirtshals und habe die drei abgeholt. Dabei habe ich für euch schnell noch ein paar Bilder an der Hafenmole eingesammelt. Viele Angler waren auch da mit Plattfisch- und Heringsvorfächern zugegen.

    Heinz, die auf den Fotos haben wir nicht mitgenommen. Nur alles über 30 cm. Größte war 38, ein paar in 35, 33 usw.

    Kleine Anekdote noch zu gestern: Die Platten sind so im Fressrausch, wir haben an die Haken der Flunder Wunder Stückchen von Wiener Würstchen gemacht - und gefangen.

    Nun zu heute: Bedecktes Wetter, 3 Bft, somit etwas kühler als gestern. Knapp sechs Stunden waren wir auf dem Wasser, entspannt rumgedümpelt, und heute haben wir nur 13 Platte entnommen. Wieder nur Ü30-Fische, größter war 36 cm. Ich habe es zwischendurch fast zwei Stunden permanent auf Hornhecht mit Blinker und Faden versucht, aber sie sind wohl noch nicht da. Wassertemperatur liegt aktuell bei 11,6 Grad.

    Ansonsten muss man schon ehrlich sagen, die Platten stehen noch nicht richtig im Futter. Habe im Mai schon deutlich dickere gefangen.

    Hier von heute Vormittag ein Bild. Mehr hab ich heute auch gar nicht gemacht.

    So, der Grill ist an.

    Plattfisch ist in Massen da, aber auch viele kleine. Wir haben zu dritt bestimmt 150 Platten gefangen, haben aber selektiert, Mindestmaß 30 cm, und so sind jetzt 40 bis 50 mit nach Hause gekommen. Genau haben wir noch nicht gezählt, machen wir nachher beim vakuumieren.

    Gebissen hat es eigentlich in allen Tiefen, von 2 m bis 18 m. Aber meist je tiefer desto kleiner wurden sie. Viele Dubletten.

    Auf Flunder Wunder, hat ja zwei Haken, sogar Doppelbisse.