Norwegen-Angelfreunde

  
Anzeigen
 
 
 
    
Norwegen-Angelfreunde, Freunde geben Auskunft

Anzeigen:

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 42
  1. #1
    Truttenterrorist Avatar von Tom69
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Landsberg am Lech
    Alter
    47
    Beiträge
    545
    Danke
    14
    Erhielt 16 Danke für 3 Beiträge

    Standard Gerät zum Küstenspinnfischen

    Da grundsätzlich immer wieder die Frage nach dem richtigen Gerät zum Küstenspinnfischen gestellt wird und zukünftig warscheinlich auch noch häufiger gestellt werden wird, möchte ich jetzt mal alle "Küstenfreaks" bitten, mitzuteilen, welche Gerätekombos (Rute, Rolle, Schnur) sie verwenden. Das hat den Vorteil, dass es den gerätesuchenden Gästen und Membern des Forums die Wahl der richtigen Ausrüstung etwas erleichtert.

    Also, denn man ran an den Speck, öööhm an die Tasten.

    Ich verwende:

    Tom69
    Ruten:
    Quantum "World-Champion Sea-Spin"; Länge: 3,20 m; WG: 20-50 g
    Berkley "Series One", Länge: 3,00 m, WG: 10-40 g
    Sportex "Carat Light Spin"; Länge: 3,00 m; WG: 5-25 g
    Rollen:
    Daiwa "Infinty Q"
    Shimano "Twinpower" 4000 F
    Shimano "Stradic" 3000 F
    Schnur:
    Berkley "Fireline" 0,15 mm
    Berkley "Fireline" 0,12 mm

    Gruß
    Tom
    _______________________________________
    Schieß dir in den Sack und stirb tanzend!

  2. #2
    XXX
    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.931
    Danke
    26
    Erhielt 627 Danke für 193 Beiträge

    Standard

    Tom als alter Mefo - Hai bevorzugt klar die ganz sensible Variante des Küstenspinnfischens! Dagegen ist auch gar nichts einzuwenden, obwohl ich es im Durchschnitt etwas grober mag. Meine Ruten gehen im Wurfgewicht bis zu 80 g. Damit kann ich dann auch mal einen 60 g Gummifisch bedenkenlos in die Fluten katapultieren!

    Deutlich wird aber ganz klar, dass längere Ruten beim Küstenspinnfischen zu bevorzugen sind - meine Empfehlung nicht unter 2,70 m, besser 3,00 m - und das nicht nur wegen der größeren Wurfweiten, sondern vor allem wegen der größeren Reichweite im unmittelbaren Uferbereich hinsichtlich dort vorspringender Felsen oder immer wieder anzutreffender Tangfelder.

    Ich habe es ja schon mehrfach geschrieben, ich schrecke bei ungünstigen Bedingungen im Uferbereich auch nicht davor zurück, eine Brandungsrute mal kurzzeitig als "Spinnrute" zu missbrauchen. Mit einer "Reichweite" von bis zu 4,20 m hebt Ihr dann Eure Köder locker über alle Uferriffe und Tangfelder und hindert ganz sicher den unter vorspringende Felsen drängenden Dorsch an seiner Flucht ...

    Ebenso wie Tom bin ich seit vielen Jahren begeisterter Fireline Fan. Bei dieser Schnur habe ich bisher nur eine Schwäche entdeckt und die ist wohl allen multifilen Leinen eigen, die Abriebfestigkeit an Felsen und Muscheln ist mit der monofiler Schnüre nicht vergleichbar. Daher bei ungünstigen Bedingungen am Ufer entweder komplett auf monofile Leine umstellen (z.B. 0,22 bis 0,28 Stroft) oder ein ca. 1,50 m langes monofiles Vorfach vorschalten!

    Zu den von Tom vorgeschlagenen Rollen habe ich nichts hinzuzufügen, sind auch meine Favoriten! Wenn ich allerdings mal zur Brandungs"spinn"rute greife, dann hängt dort eine 6000er dran!

  3. #3
    Neuer Angelfreund
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    Bodø
    Alter
    53
    Beiträge
    24
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard ich verstehe es nicht

    die fische schwimmen 5m vor mir im wasser , und ich ziehe den pilger durch den schwarm und fange nichts.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	_MG_2361.JPG 
Hits:	374 
Größe:	510,7 KB 
ID:	1978  


  4. #4
    Skandinafischtiker Avatar von Karstein
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.960
    Danke
    69
    Erhielt 37 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Tanja
    Rute: Sänger Iron Claw "The Blade" 3,00m WG 10-30gr
    Rolle: Daiwa Sumurai 2500 (gerade nach 5 Jahren geschrottet), künftig Daiwa Exceller Pro 2500
    Schnur: Berkley Vanish Mono 0,22mm

    Karsten
    Rute: Sportex Light Spin 3,00m WG 10-30gr und Penn Millenium Spin 3,00m WG 15-40gr
    Rolle: Daiwa Emblem 2500 (nächste Saison auch Daiwa Exceller Pro 2500)
    Schnur: Stroft GTM Mono 0,22mm

    Köder: unsere absoluten Favoriten sind die Snaps Draget in 30gr, diese in grün-silber mit rot, die rot-schwarzen sowie die weißen für Makrele und schwarzen im Dämmerlicht!!! Fliegen unglaublich weit und laufen genau richtig für die Räuber des Fjordes! Trick: Köder an steilen Abbruchkanten bis zum Grund absinken lassen und dann möglichst schnell einholen, so als würde ein Kleinfisch Richtung Oberfläche flüchten.

    Gefolgt von Möre Silda 16gr silber-rot und silber-grün (top für Makrelen und Meerforellen dort oben).

    Im Grunde halt alle DIE Köder, die wir auch beim heimischen Meerforellenangeln einsetzen.

    Hingegen habe ich die Gummifische und Twister endgültig aus der Spinnfisch-Köderbox verbannt mangels Fangerfolgen.

  5. #5
    Rock n Roll fishing crew
    Registriert seit
    24.07.2008
    Ort
    PDM beach
    Alter
    39
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    moin karsten. wird bei mir nicht passieren...... die twister haben uns dieses jahr manchen tag versüsst......... cheers david p.s. rute hiro magherita 2.4m rolle shimano stradic fi 2500

  6. #6
    Skandinafischtiker Avatar von Karstein
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.960
    Danke
    69
    Erhielt 37 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Moin Nachbar,

    liegt definitiv am jeweiligen Norwegenrevier. Klar haben wir auch den einen oder anderen Dorsch/ Pollack/ Seelachs auf Gummi gefangen, aber dolle war das in der Ecke Molde wirklich nicht. Habe alleine letzten Urlaub vom 100gr Gufi bis zum Storm Giant über all die Tage bestimmt 10 Stunden Gummi gefischt, aber außer einem 12 Pfund Dorsch (auf VIVIF Double Trouble) war da kein anderer Interessent...

    Gruß gen Fahrland

    Karsten

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Top GPS-Gerät (verkauft!)
    Von tiveden im Forum Tauschbörse - Biete - Suche
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2013, 08:18
  2. Gerät für Südnorwegen
    Von FCMer im Forum Rat und Tat rund um Angelgeräte
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.03.2013, 18:56
  3. GPS Gerät gesucht
    Von fritzefischer im Forum Tauschbörse - Biete - Suche
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 17:28
  4. Gerät für Norwegen
    Von Lengalenga im Forum Rat und Tat rund um Angelgeräte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 20:47
  5. Gerät für den Balsfjord
    Von Dorschblitz im Forum Rat und Tat rund um Angelgeräte
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 19:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •