Norwegen-Angelfreunde

  
Anzeigen
 
 
 
    
Norwegen-Angelfreunde, Freunde geben Auskunft

Anzeigen:

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Grossfischtraeumer Avatar von Fjordfischer
    Registriert seit
    03.01.2011
    Ort
    Bjerkreim Komune
    Alter
    47
    Beiträge
    1.203
    Danke
    933
    Erhielt 2.030 Danke für 403 Beiträge

    Standard Die Schattenseiten. Leider kommen sie auch vor

    Hei


    Norwegen als Auswanderungsland ist fuer Naturliebhaber natuerlich ein Traum und man erlebt das die ersten Jahre wie im Rausch. Wenn dann ein wenig Zeit ins Land gegangen ist und man sich an die Ruhe, die man ertragen lernen muss, gewoehnt hat und immer noch zufrieden ist, hat man sich wohl gut eingelebt.
    Natuerlich gibt es die Unwaegbarkeiten, wie Arbeitslosigkeit, Krankheit, zwieschenmenschliche Probleme die eine Auswanderung zu eine Herausforderung werden lassen. Nicht wenige haben in den Jahren hier deshalb den Weg zurueck nach Deutschland gefunden.
    Oftmals ist man Jung, oder wie im unseren Fall im mitleren Alter mit noch Eltern die selbst berufstaetig sind. Natuerlich aendert sich das mit den Jahren. Aus berufstaetigen Eltern werden Pansioniesten und auf einmal, natuerlich weiss man das es passieren kann, ahnt das es passieren wird und dennoch erwischt es ein voellig unvorbereitet.

    Auf einmal ein Anruf. Die Nummer seiner Eltern. Nicht wie ueblich zwieschen 6 und 8 am Abend. Nein diesmal viel spaehter. In einem steigt ein sehr ungutes Gefuehl herauf. Nicht gut, gar nicht gut.


    Man nimmt ab, versucht gefasst zu bleiben, obwohl die Ahnung schon einen Kloss in den Halz plaziert hat. Am anderen Ende die eigene Mutter die sehr aufgeloesst erklaert das der Vater beim Arzt zusammengebrochen ist und nun auf Intensiv liegt.
    Die Aerzte haben noch keine Ahnung warum, aber er hat Laehmungserscheinungen.

    Nun steht man da. Natuerlich will man seinen Eltern nun beistehen, lebt aber nicht eine Autostunde entfernt. Egal wie, es ist immer eine Tagesreise. Also zu erst einmal im Betrieb bescheid geben, das man eventuell ploetzlich nach Deutschland muss.

    Es war reiner Zufall bei uns, das wir in der Woche drauf Herbstferien hatten, die wir fuer eine kleine Tour durchs Fjordnorwegen nutzen wollten. Nun warfen wir das natuerlich ueber den Haufen und reisten nach Deutschland.
    Ich moechte das jetzt nicht weiter ausfuehren wie die Tage waren. Im entdefeckt wird es wohl darauf hinauslaufen das einige Umbaumasnahmen im Haus meiner Eltern anstehen. All das muss natuerlich nun organsiert werden und durchgefuehrt werden. Das laesst sich schon irgendwie regeln, auch aus der Entfernung und natuerlich werden da Loesungen gefunden. Letzlich eine Frage des Geldes.
    Die andere Seite ist die moralische. Sicherlich soll man sein Leben leben und meine Eltern sind da wohl die letzten die uns das nicht goennen. Man hat sein Leben hier in Norwegen, auf der anderen Seite die Eltern in Deutschland die nun Hilfe gebrauchen. Ein Dilema das man lernen muss zu haendeln.
    Das sind die Herausforderungen die ein Auswanderleben mit sich bringen. Mit denen man rechnen muss und sie eigentlich auch einplanen sollte. Vielleicht um schon vorab einen Plan B zu haben.

    Ich danke fuers lesen.

    LG Mark
    Bilder aus Norwegen fast ohne Fisch, aber dennoch spannend, auf:


    https://www.flickr.com/photos/138209459@N04/albums

  2. Folgende 12 Benutzer sagen Danke zu Fjordfischer für den nützlichen Beitrag:

    berhafr (24.10.2017),Heide Angler (24.10.2017),jens1970 (24.10.2017),Jürgen Chosz (24.10.2017),klausmd (24.10.2017),Martin1 (24.10.2017),Orakel (24.10.2017),Seewolf 72 (24.10.2017),steinbit (24.10.2017),sylte (24.10.2017),zandersüchtig (25.10.2017),Zuggerscholle (31.10.2017)

  3. #2
    Hilfreicher Angelfreund
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    Ostfriesland/Detern
    Beiträge
    484
    Danke
    0
    Erhielt 40 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    entschuldige der Ausdruck aber ich sage "Scheiß" Situation.Die man keinem Wünscht.Ist auch nicht leicht es allen Gerecht zu machen.Wir "Deutsche"haben ja in mancherlei Hinsicht eine andere Ansicht zu manchen Dingen.wir wollen allen hefen und es allen recht machen.
    Ihr Dürft aber euer eigenes Leben nicht zu sehr in den Hintergrund schieben ,denn das ist eure Zukunft,euer Lebensmittelpunkt und eure Lebensversicherung.
    Keine leicht Aufgabe....
    Norgefisch

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Norgefisch für den nützlichen Beitrag:

    Fjordfischer (24.10.2017)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ein Schiff wird kommen - oder auch nicht
    Von mantafahrer im Forum Wissenswertes vom Mantafahrer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.10.2013, 15:11
  2. Man kann auch zu Fuß zum Zahnarzt kommen.
    Von Hoddel im Forum Südnorwegen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.05.2013, 11:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 13:20
  4. Mit dem Dorsch kommen auch die Touristen
    Von mantafahrer im Forum Angeln in Nord / Ostsee
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 19:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •